Archiv der Kategorie: Beobachtungen

Beobachtung unter freiem Himmel

Der gestrige Beobach­tungsabend war toll. Nicht nur, dass einige Mit­glieder den Weg nach Thurn­dorf gefun­den haben und eigenes Equip­ment dabei hat­ten, son­dern auch der Zus­pruch von inter­essierten Men­schen aus der Umge­bung führte dazu, dass sich zwis­chen­durch mehr als zwanzig Per­so­n­en auf dem Kalvarien­berg tum­melten.

Der Him­mel zeigte sich anfangs fast wolken­los, sodass Jupiter, Mars und Sat­urn schon frühzeit­ig zu beobacht­en waren. Nach dem Durchzug eines Wolken­ban­des wurde es zu später­er Stunde wieder klar und es kon­nte der Blick auf einige astronomis­che Objek­te gerichtet wer­den.

Ein har­ter Kern blieb deut­lich über Mit­ter­nacht hin­aus vor Ort und nutzt die Gele­gen­heit für umfassende Beobach­tun­gen.

Beobachtung in der Natur

Am kom­menden Fre­itag, den 1. Juli tre­f­fen wir uns ab ca. 22 Uhr am 643 Meter hohen Kalvarien­berg nahe Thurn­dorf.

Wir wer­den ver­schiedene Geräte dabei haben und möcht­en hierzu jede(n) Interessierte(n) her­zliche ein­laden. Kom­men Sie ein­fach gegen 22 Uhr zum Kalvarien­berg (dort ste­ht auch der Aus­sicht­sturm).

Soll­ten Sie selb­st ein Teleskop oder andere Beobach­tungs­geräte besitzen, brin­gen Sie diese ein­fach mit. Wir freuen uns auf Sie!

Sonnenbeobachtung

Das Wet­ter war gestern her­vor­ra­gend, sodass wir mit unserem mon­tieren H-alpha-Fil­ter die Sonne direkt beobacht­en kon­nten. Es war Son­nen­fleck­en, Pro­tu­ber­anzen als auch Flares zuse­hen. Die Besuch­er waren tief beein­druckt.

Merkurtransit Live

Der Vor­beizug des Merkurs vor der Son­nescheibe begann um 13:10 MESZ und dauerte bis 20:44. Die Home­page- und Inter­net­gruppe des Gym­na­si­um Peg­nitz hat­te sich die Liveüber­tra­gung zur Auf­gabe gemacht und wir haben diese auf unser­er Home­page einge­bun­den.

Merkurtransit 2016-05-09 - 1359

Öffentlicher Beobachtungsabend

Wenige unen­twegte haben bei Schneefall die Gun­st der Stunde genutzt.

Die drei Teleskope wur­den exakt par­al­lelisiert, so dass die Stern­warte jet­zt nach dem Umbau wieder voll ein­satzfähig ist. Bei Gele­gen­heit sollte die Kol­li­ma­tion noch über­prüft wer­den.

Außer­dem wurde der Ein­satz des DADOS-Spek­tro­graphen an kleinen ter­restrischen Objek­ten getestet. Das Auffind­en und Spek­toskopieren der Objek­te ist mit etwas Beobach­tungs­geschick gut möglich. Als näch­stes soll­ten die Spek­tren fotografiert und aus­gew­ertet wer­den.

öffentlicher Beobachtungsabend

Bei klarem Him­mel fan­den gegen 22 Uhr 16 Besuch­er den Weg in die Stern­warte. Bei nahezu opti­malen Bedin­gun­gen kon­nten Venus, Jupiter, Sat­urn (Ring mit Cassinis­ch­er Teilung war zu sehen), sowie der Ringnebel in der Leier (M57) und Kugel­stern­haufen im Herkules (M13) bestens beobachtet wer­den.

öffentlicher Beobachtungsabend

Am Don­ner­stag 30.04.2015 um 20 Uhr öffne­nen wir wieder die Stern­warte für die Öffentlichkeit.

Derzeit beste­ht für dieses Jahr die beste Möglichkeit Merkur zu beobacht­en, passendes Wet­ter natür­lich voraus­ge­set­zt. Deshalb laden wir zu einem Beobach­tungsabend ein, an dem neben dem son­st unschein­baren Merkur gle­ichzeit­ig auch Venus, Mars und Jupiter bere­its am frühen Abend zu sehen sind. Gegen etwa 21.30 Uhr find­et man dann auch noch Sat­urn.

Die Ver­anstal­tung richtet sich an Besuch­er, die grund­sät­zlich Inter­esse an Him­mels­beobach­tun­gen haben, ein spezielles Vor­wis­sen ist nicht nötig. Allerd­ings ist aus­re­ichend warme Klei­dung sehr wohl von Nöten.