Beobachtung unter freiem Himmel

Der gestrige Beobach­tungsabend war toll. Nicht nur, dass einige Mit­glieder den Weg nach Thurn­dorf gefun­den haben und eigenes Equip­ment dabei hat­ten, son­dern auch der Zus­pruch von inter­essierten Men­schen aus der Umge­bung führte dazu, dass sich zwis­chen­durch mehr als zwanzig Per­so­n­en auf dem Kalvarien­berg tum­melten.

Der Him­mel zeigte sich anfangs fast wolken­los, sodass Jupiter, Mars und Sat­urn schon frühzeit­ig zu beobacht­en waren. Nach dem Durchzug eines Wolken­ban­des wurde es zu später­er Stunde wieder klar und es kon­nte der Blick auf einige astronomis­che Objek­te gerichtet wer­den.

Ein har­ter Kern blieb deut­lich über Mit­ter­nacht hin­aus vor Ort und nutzt die Gele­gen­heit für umfassende Beobach­tun­gen.