Astrokids — Bau eines „Kepler-Teleskop“

Mit 20 Kindern war unser Astrokids-Kurs am gestri­gen Sam­stag kom­plett aus­ge­bucht.

P1010944

Die Kinder waren so begeis­tert bei der Sache, dass es auch den Betreuern einen riesen Spass gemacht hat. Wir freuen uns auf den näch­sten Kurs.

P1010951

Natür­lich wur­den die Teleskope auch auf ihre Funk­tion­stüchtigkeit hin über­prüft und einem prak­tis­chen Test unter­zo­gen.

P1010940

Astrokids — Einladung zum Astronomie-Kurs für Kinder

Am 23. Jan­u­ar 2015 find­et um 16 Uhr wieder ein Astronomie-Kurs für Kinder statt.

Jed­er Kursteil­nehmer bastelt sein eigenes “Kepler-Teleskop” das anschließend zur Him­mels­beobach­tung ver­wen­det wird.

Teil­nehmen kön­nen nur angemeldete Kinder!

Mitzubrin­gen sind eine Schere und ein 30-cm-Lin­eal, alle anderen Bastel­ma­te­ri­alien wer­den zur Ver­fü­gung gestellt.

Ablauf
15.45 Tre­ff­punkt am Stern­wartenein­gang des Gym­na­si­ums (Unter­er Park­platz, Nebenein­gang bei den Besucher­park­plätzen)
16.00 Anleitung und Ein­weisung zum gemein­samen Basteln des Teleskops
18.00 Him­mels­beobach­tun­gen
18.45 Kursende

Kosten
10 Euro (bein­hal­ten Kurs­ge­bühr, Bas­tel­satz und Getränke)

keine Anmel­dung mehr möglich!

Einladung — Workshop Astrofotografie

Liebe Stern­fre­unde,

am kom­menden Dien­stag, dem 12. Jan­u­ar 2016, find­et ab 19:00 Uhr im Tur­mz­im­mer der Stern­warte Peg­nitz — ein Work­shop zum The­ma Astro­fo­tografie — statt.

Die Ver­anstal­tung erset­zt einen Vor­trag. Mit­glieder und auch Nicht-Mit­glieder sind her­zlich willkom­men. Wer schon eigene Erfahrun­gen mit der Fotografie von astronomis­chen Objek­ten hat, kann gerne Fotos mit­brin­gen und über die ange­wandte Tech­nik bericht­en.

Seit­ens der Stern­warte wird der aktuelle Stand der fotografis­chen Ausstat­tung vorgestellt, ein­schließlich der umfan­gre­ichen Neuan­schaf­fun­gen des ver­gan­genen Jahres. Welche fotografis­che Tech­nik kün­ftig wie aus­ge­baut wer­den soll – das wird Gespräch­s­the­ma des Abends sein.

Dazu ist jed­er ein­ge­laden, der selb­st etwas beitra­gen möchte, aber auch jed­er, der sich für die ver­schiede­nen Möglichkeit­en der Astro­fo­tografie inter­essiert.

Öffentlicher Beobachtungsabend

Wenige unen­twegte haben bei Schneefall die Gun­st der Stunde genutzt.

Die drei Teleskope wur­den exakt par­al­lelisiert, so dass die Stern­warte jet­zt nach dem Umbau wieder voll ein­satzfähig ist. Bei Gele­gen­heit sollte die Kol­li­ma­tion noch über­prüft wer­den.

Außer­dem wurde der Ein­satz des DADOS-Spek­tro­graphen an kleinen ter­restrischen Objek­ten getestet. Das Auffind­en und Spek­toskopieren der Objek­te ist mit etwas Beobach­tungs­geschick gut möglich. Als näch­stes soll­ten die Spek­tren fotografiert und aus­gew­ertet wer­den.

Teleskopumbau für Astrofotographie

Uwe Nikol, Rolf Schlegel und Markus Jakob haben heute das Teleskop mit dem Hyper­star-Sys­tem aus­ges­tat­tet. Damit ist es mit weni­gen Hand­grif­f­en möglich, ansspruchsvolle Astro­fo­togra­phie zu betreiben.

Der Umbau funk­tion­ierte ohne Schwierigkeit­en, auch wenn er etwas Zeit in Anspruch nam. Die ersten Fotos von ter­restrischen Objek­ten waren sehr erfol­gver­sprechend.